AREAL Immobilien und Beteiligungs-AG: Bestätigende Hauptversammlung zum Squeeze-out

Gegen den Squeeze-out-Beschluss der Hauptversammlung der AREAL Immobilien und Beteiligungs-AG vom 10. Dezember 2015 ist Anfechtungsklage erhoben worden. Daher will die Hauptversammlung am 11. Mai 2016 erneut die Übertragung der Aktien auf die Thelen Holding GmbH gegen Gewährung einer Barabfindung in Höhe von 0,60 Euro statt 0,50 Euro beschließen.

Aus der Bekanntmachung der Gesellschaft zur Hauptversammlung am 11.05.2016:

"Gegen sämtliche auf der ordentlichen Hauptversammlung vom 10. Dezember 2015 gefassten Beschlüsse ist Anfechtungsklage erhoben worden. Die Thelen Holding GmbH als Aktionärin schlägt vor, den nachfolgenden auf der ordentlichen Hauptversammlung vom 10. Dezember 2015 zu Tagesordnungspunkt 4 gefassten Beschluss über die Beschlussfassung für die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der AREAL Immobilien und Beteiligungs-AG auf die Thelen Holding GmbH gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung zu bestätigen."

(...)

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, zu beschließen:

"Die auf den Inhaber lautenden Stückaktien der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) der AREAL Immobilien und Beteiligungs-AG werden gemäß dem Verfahren zum Ausschluss von Minderheitsaktionären (§§ 327 a) ff. AktG) gegen Gewährung einer von der Thelen Holding GmbH mit Sitz in Essen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht Essen unter HRB 19992 (Hauptaktionärin) zu zahlende Barabfindung in Höhe von 0,60 EUR für je eine auf den Inhaber lautende Stückaktie auf die Thelen Holding GmbH übertragen."


Zielgesellschaft:

AREAL Immobilien und Beteiligungs-AG (ISIN: DE000A1RFGW0, DE000A0Z24K6 / WKN: A1RFGW, A0Z24K)