BDI – BioEnergy International AG: Erwerbsangebot und Delisting geplant

Die Hauptaktionärin der BDI – BioEnergy International AG beabsichtigt ein freiwilliges Kaufangebot an die Streuaktionäre zu einem Preis von 13,50 Euro je Aktie. Nach Veröffentlichung der Angebotsunterlagen ist ein Widerruf der Zulassung der Aktien zum Regulierten Markt der Frankfurter Börse geplant.

Aus der Ad-hoc Mitteilung der Gesellschaft vom 17.10.2016:

Die Hauptaktionärin der BDI, die BDI Beteiligungs GmbH, die aktuell 72,46% der Aktien der BDI hält, beabsichtigt ein freiwilliges Erwerbsangebot für jene Aktien der BDI, die sich im Streubesitz befinden. Den Aktionären soll dabei ein Preis von EUR 13,50 je Aktie angeboten werden.

BDI beabsichtigt, in Abstimmung mit der BDI Beteiligungs GmbH zu gegebener Zeit nach Veröffentlichung der Angebotsunterlage ein Delisting der Aktien der BDI durchzuführen und hierzu einen Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien zum Handel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu stellen. Eine Einführung der BDI-Aktien an einem anderen regulierten Markt oder einer anderen Handelsplattform wird nicht angestrebt.

Der Vorstand der BDI begrüßt nach Abstimmung mit dem Aufsichtsrat das geplante Vorgehen und beabsichtigt, vorbehaltlich einer Prüfung der Angebotsunterlage, das Abfindungsangebot zu unterstützen.


Zielgesellschaft:

BDI – BioEnergy International AG (ISIN: AT0000A02177 / WKN: A0LAXT)