Bioenergy Capital AG: Delisting geplant

Der Vorstand der Bioenergy Capital AG hat am 14. April 2016 den Widerruf der Einbeziehung der Aktien beschlossen. Die Aktie der Gesellschaft ist bisher im Freiverkehr der Börse München gelistet.

Aus der Bekanntmachung der Gesellschaft vom 21.04.2016:

Der Vorstand der Gesellschaft hat am 14. April 2016 beschlossen, den Widerruf der Einbeziehung der Aktien der Bioenergy Capital AG (WKN A0MF11/ISIN DE000A0MF111) und der 5% Inhaberschuldverschreibung 2014/2020 (WKN A12T05 /ISIN DE000A12T051) der Bioenergy Capital AG in den Handel im Freiverkehr der Börse München zu beantragen. Der Aufsichtsrat hat dem Vorstandsbeschluss am 14. April 2016 zugestimmt.

Über den Widerruf der Einbeziehung der Aktien und der Anleihe entscheidet die Börse München.

Der Vorstand hat sich zu diesem Schritt entschlossen, weil der wirtschaftliche Nutzen einer Notiz im Freiverkehr den damit verbundenen Aufwand insbesondere im Hinblick auf die Einführung der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) und die erhöhten Folgepflichten nicht mehr rechtfertigt.


Zielgesellschaft:

Bioenergy Capital AG (ISIN: DE000A0MF111 / WKN: A0MF11)