DAB Bank AG: Übernahmeangebot abgegeben

Die BNP Paribas Beteiligungsholding AG hat am 5. August 2014 entschieden, den Aktionären der DAB Bank AG anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien der DAB Bank AG gegen Zahlung einer Geldleistung in Höhe von 4,78 Euro je Stückaktie zu erwerben. Darüber hinaus verständigen sich die HypoVereinsbank und die BNP Paribas über den Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an der DAB Bank.

Aus der Ad-hoc-Mitteilung vom 05.08.2014 um 12:42 Uhr:

Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 und 3 i. V. m. § 34 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (‚WpÜG‘)

BNP Paribas Beteiligungsholding AG hat am 5. August 2014 entschieden, den Aktionären der DAB Bank AG anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien der DAB Bank AG im Wege eines Übernahmeangebots gemäß §§ 29 ff. WpÜG gegen Zahlung einer Geldleistung von EUR 4,78 je Stückaktie zu den in der Angebotsunterlage noch mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen zu erwerben.

Die Angebotsunterlage wird nach der Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (‚BaFin‘) im Internet unter http://invest.bnpparibas.com/en veröffentlicht werden.

Aus der Ad-hoc-Mitteilung vom 31.07.2014 um 19:31:

DAB Bank AG: HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) und BNP Paribas verständigen sich über den Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an der DAB Bank

Der Vorstand der DAB Bank AG (WKN: 507230), München, wurde von der HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG), München, informiert, dass sich der Vorstand der HypoVereinsbank mit BNP Paribas über den Verkauf des 81,4% Anteils der HypoVereinsbank an der DAB Bank AG verständigt habe. Es sei ein Preis von EUR 4,78 pro Aktie vereinbart. Damit wird der Anteil der HypoVereinsbank mit rund EUR 354 Mio. bewertet.

Der Vorstand der DAB Bank AG steht auf Basis der ihm mitgeteiltenInformationen einer Übernahme grundsätzlich positiv gegenüber.


Zielgesellschaft:

DAB Bank AG (ISIN: DE0005072300 / WKN: 507230)