DMG Mori AG: Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geplant

Die DMG MORI CO., LTD. und die DMG MORI AG planen den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags. Die ursprünglich für den 6. Mai 2016 geplante Hauptversammlung der DMG MORI AG wird vor diesem Hintergrund verschoben.

Aus der Ad-hoc-Mitteilung der Gesellschaft vom 6. April 2016:

Die DMG MORI CO., LTD. hat die von ihr unmittelbar und mittelbar gehaltene Beteiligung an der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT auf über 75% erhöht. Sie hat die DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT heute darüber informiert, dass sie den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages plant. Die Gesellschaften werden nun Gespräche über den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages aufnehmen. Aktuell tagt der Aufsichtsrat.

Vor diesem Hintergrund hat sich die DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT entschlossen, die für den 6. Mai 2016 einberufene Hauptversammlung auf einen späteren Termin zu verschieben.


Zielgesellschaft:

DMG MORI AG (ISIN: DE0005878003 / WKN: 587800)