Hotel – Aktiengesellschaft Wuppertal: Bestellung eines gemeinsamen Vertreters

Beim Landgericht Düsseldorf ist ein Spruchverfahren zur Überprüfung der Angemessenheit der Barabfindung nach dem Squeeze-out bei der Hotel – Aktiengesellschaft Wuppertal unter dem Aktenzeichen 35 O 154/15 [AktE] anhängig. Das Gericht hat einen gemeinsamen Vertreter bestellt.

Aus der Bekanntmachung im elektronischen Bundesanzeiger am 5. April 2016:

Verfahren nach dem AktG Trippel u.a. gegen Stadt Wuppertal

In dem Verfahren auf Festsetzung einer angemessenen Barabfindung wird gem. § 6 SpruchG Rechtsanwalt Dr. Peter Dreier, Graf-Adolf-Platz 1-2, 40213 Düsseldorf zum gemeinsamen Vertreter derjenigen außenstehenden Aktionäre der Hotel - Aktiengesellschaft Wuppertal mit Sitz in Wuppertal bestellt, die nicht selbst Antragsteller sind.


Zielgesellschaft:

Hotel – Aktiengesellschaft Wuppertal