Immovaria Real Estate AG: Squeeze out abgesagt

Am 15. Dezember 2015 hatte die Hauptaktionärin der Immovaria Real Estate AG ihre Absicht mitgeteilt, die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre gegen Gewährung einer Barabfindung beschließen zu lassen. Nunmehr teilt die Axtmann Holding AG mit, diesen Plan nicht weiter verfolgen zu wollen.

Aus der Mitteilung der Gesellschaft vom 29.04.2016:

Der Hauptaktionär Axtmann Holding AG teilte heute mit, dass er sein Verlangen vom 15.12.2015, die Aktionäre der Immovaria Real Estate AG innerhalb einer außerordentlichen Hauptversammlung über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Axtmann Holding AG, gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschließen zu lassen, nicht weiter verfolgt.

Es wird daher keine außerordentliche Hauptversammlung hierzu einberufen werden.

 

Zielgesellschaft:

Immovaria Real Estate AG (ISIN: DE000A0JK2B6 / WKN: A0JK2B)