Isaria Wohnbau AG: Delisting beschlossen

Die Isaria Wohnbau AG hat einen Antrag auf Einstellung der Börsennotierung gestellt. Das Delisting soll zum 30. August 2016 wirksam werden.

Aus der Mitteilung der Gesellschaft vom 19.08.2016:

Die ISARIA Wohnbau AG ("ISARIA") hat eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 11.882.000 neuen Aktien zum Bezugspreis von EUR 4,50 je neuer Aktie voll platziert. Alle von den Aktionären nicht bezogenen Aktien wurden von der LSREF4 ARIA Beteiligungs GmbH & Co. KG ("LSREF4"), einem mit Lone Star Real Estate Fund IV (US), L.P. und Lone Star Real Estate Fund IV (Bermuda), L.P. verbundenen Unternehmen, übernommen. Die Kapitalerhöhung wird voraussichtlich am 22. August 2016 durch Eintragung im Handelsregister wirksam. Der Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 53 Mio. soll der Finanzierung und Realisierung bereits angekaufter Projektentwicklungsgrundstücke, der Stärkung der Eigenkapitalbasis bestehender Projekte sowie der Finanzierung des geplanten Unternehmenswachstums durch Erwerb und Entwicklung weiterer Projektentwicklungsgrundstücke dienen

Zudem hat die ISARIA heute auf der Grundlage der von der LSREF4 am 28. Juli 2016 veröffentlichten Angebotsunterlage für ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot und Abfindungsangebot einen Antrag auf Widerruf der Zulassung der ISARIA-Aktien zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gestellt ("Delisting"). Die ISARIA rechnet damit, dass das Delisting mit Ablauf des 30. August 2016 wirksam wird.


Zielgesellschaft:

Isaria Wohnbau AG (ISIN: DE000A1E8H38 / WKN: A1E8H3)