Kena Verwaltungs AG: Gericht bestellt gemeinsamen Vertreter

Die Hauptversammlung der Kena Verwaltungs AG hat am 22. März 2016 die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre beschlossen. Bei dem laufenden Spruchverfahren hat das Landgericht Kiel einen gemeinsamen Vertreter für die außenstehenden Aktionäre bestellt.

Aus der Bekanntmachung im elektronischen Bundesanzeiger am 04.10.2016:

Bei dem Landgericht Kiel ist ein Spruchverfahren zur Überprüfung der Angemessenheit der Barabfindung der ausgeschlossenen Minderheitsaktionäre der KENA Verwaltungs AG mit Sitz in 24105 Kiel anhängig.

Zum gemeinsamen Vertreter der nicht selbst als Antragsteller am Verfahren beteiligten außenstehenden Aktionäre wurde gemäß § 6 SpruchG der Rechtsanwalt und Notar Dr. Dirk Unrau, Neuer Wall 41, 20354 Hamburg, bestellt.


Zielgesellschaft:

Kena Verwaltungs AG (ISIN: DE000A0B7E06 / WKN: A0B7E0)