Leica Camera AG: Gericht bestellt gemeinsamen Vertreter

In dem Verfahren verschiedener Aktionäre gegen die Lisa Germany Holding GmbH, betreffend die Angemessenheit der Abfindung der ausgeschlossenen Minderheitsaktionäre der Leica Camera AG, ist ein Spruchverfahren anhängig. Zur Vertretung der nicht am Verfahren beteiligten ehemaligen Aktionäre der Gesellschaft hat das Landgericht Frankfurt einen gemeinsamen Vertreter bestellt.

Bestellung des gemeinsamen Vertreters


Leica Camera AG – Lisa Germany Holding GmbH
LG Frankfurt 3-05 O 118/12     28.03.2013

„In dem Spruchverfahren verschiedener Aktionäre gegen die Lisa Germany Holding GmbH, betreffend die Angemessenheit der Abfindung der ausgeschlossenen Minderheitsaktionäre der Leica Camera AG, wurde gemäß § 6 SpruchG den außenstehenden Aktionären, die nicht selbst Antragsteller sind, zur Wahrung ihrer Rechte als gemeinsamer Vertreter bestellt:

Rechtsanwalt
Dr. Peter Dreier
Graf-Adolf-Platz 1-2
40213 Düsseldorf

Diese Bekanntmachung erfolgt gemäß § 6 Abs. 1 Satz 4 SpruchG.

Landgericht“

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Zielgesellschaft:

Leica Camera AG (ISIN: DE000A0EPU98 / WKN: A0EPU9 bzw. LG Frankfurt 3-05 O 118/12)