NTT Com Security AG: Verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out eingetragen

Die Hauptversammlung der NTT Com Security AG hat am 30. März 2016 im Rahmen des Verschmelzungsvertrages mit der NTT Communications Deutschland AG die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre beschlossen. Am 3. Juni 2016 wurde dieser Beschluss im Handelsregister bekannt gemacht.

Aus der Bekanntmachung im Handelsregister am 03.06.2016:

Die Hauptversammlung vom 30.03.2016 hat im Zusammenhang mit der Verschmelzung der Gesellschaft als übertragendem Rechtsträger mit der NTT Communications Deutschland AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München 222963) als übernehmendem Rechtsträger aufgrund Verschmelzungsvertrag vom 12.02.2016 die Übertragung der Aktien der übrigen Aktionäre auf den Hauptaktionär, die NTT Communications Deutschland AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München 222963), gegen Barabfindung beschlossen. Die Gesellschaft ist als übertragender Rechtsträger auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 12.02.2016 mit der NTT Communications Deutschland AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München HRB 222963) verschmolzen.

 

Zielgesellschaft:

NTT Com Security AG (ISIN: DE0005155030 / WKN: 515503)