Saint-Gobain Oberland AG: Ankündigung eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags

Die Horizon Holdings Germany GmbH hat am 15. Dezember 2015 mitgeteilt, im Januar 2016 ein Angebot über den Erwerb von mehr als 90 Prozent der Aktien an der Saint-Gobain Oberland Aktiengesellschaft annehmen zu wollen. Sie wolle dann sobald wie möglich einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abschließen.

Aus der Bekanntmachung der Gesellschaft am 15.12.2015

:

Die Horizon Holdings Germany GmbH hat uns heute mitgeteilt, dass sie voraussichtlich im Januar 2016 ein Angebot über den Erwerb von mehr als 90% der Aktien an der Saint-Gobain Oberland Aktiengesellschaft von ihrer Schwestergesellschaft Saint-Gobain Emballage S.A. im Wege der konzerninternen Aktienübertragung annehmen wird. Diese konzerninterne Aktienübertragung bedarf nach Angaben der Horizon Holdings Germany GmbH keiner Genehmigung oder Freigabe durch staatliche Stellen.

Die Horizon Holdings Germany GmbH hat uns heute weiter mitgeteilt, dass sie dann als herrschendes Unternehmen mit der Saint-Gobain Oberland Aktiengesellschaft als beherrschtem Unternehmen sobald wie möglich einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag gemäß §§ 291 ff. Aktiengesetz abschließen möchte. Die Horizon Holdings Germany GmbH und die Saint-Gobain Oberland Aktiengesellschaft werden deshalb die Vorbereitungshandlungen für den Abschluss eines solchen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags gemäß §§ 291 ff. Aktiengesetz alsbald beginnen.


Zielgesellschaft:

Saint-Gobain Oberland AG (ISIN: DE0006851603 / WKN: 685160)