Shigo Asia AG: Gericht bestimmt gemeinsamen Vertreter

Zur Bestimmung der Barabfindung gegen die Fa. Crown Eminence Investment Limited betreffend die Abfindung der Minderheitsaktionäre der Fa. Shigo Asia AG ist vor dem Landgericht Hamburg ein Spruchverfahren anhängig. Zur Vertretung der nicht am Verfahren beteiligten ehemaligen Aktionäre der Gesellschaft hat das Gericht einen gemeinsamen Vertreter bestellt.

„Landgericht Hamburg 417 HKO 205/12 – VRiLG Müller-Fritsch – Beschluss vom 11.3.13

In dem Verfahren gegen die Fa. Crown Eminence Investment Limited, Hongkong, dort RegNr. 1637605), (Spruchverfahren betreffend die Abfindung der Minderheitsaktionäre der Fa. Shigo Asia AG, Hamburg, AG Hamburg HRB 101968) hat das Landgericht Hamburg, Kammer 17 für Handelssachen, (417 HKO 205/12) am 11.3.13 zum gemeinsamen Vertreter der nicht am Verfahren beteiligten Aktionäre bestimmt
Herrn RA Dr. Dirk Unrau, c/o Kanzlei Causaconsilio, Deliusstr. 16, 24114 Kiel

Müller-Fritsch“

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Zielgesellschaft:

Shigo Asia AG (ISIN: DE000A0S9NM3 / WKN: A0S9NM bzw. LG Hamburg 417 HKO 205/12)