Swarco Traffic Holding AG: Gemeinsamen Vertreter bestellt

Am 23. Juli 2015 hat die Hauptversammlung der Swarco Traffic Holding AG die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Swarco AG beschlossen. In dem Spruchverfahren zur Überprüfung der Angemessenheit der Barabfindung hat das Gericht einen gemeinsamer Vertreter bestellt.

Aus der Bekanntmachung im elektronischen Bundesanzeiger am 06.07.2016:

Bei dem Landgericht München I ist ein Spruchverfahren zur Überprüfung der Angemessenheit der Barabfindung für die ehemaligen Aktionäre der Swarco Traffic Holding AG anhängig. Antragsgegnerin ist die SWARCO AG. Zum gemeinsamen Vertreter der nicht selbst als Antragsteller am Verfahren beteiligten ehemaligen Aktionäre (§ 6 Abs. 1 SpruchG) wurde bestellt: Rechtsanwalt Dr. Andreas Wirth, TaylorWessing, Isartorplatz 8, 80331 München, Tel.: 089/21038-0


Zielgesellschaft:

Swarco Traffic Holding AG (ISIN: DE0007236309 / WKN: 723630)