World of Medicine AG: Landgericht Berlin bestellt gemeinsamen Vertreter

Vor dem Hintergrund des Ausschlusses der Minderheitsaktionäre der World of Medicine AG ist vor dem Landgericht Berlin ein Spruchverfahren zur Bestimmung einer angemessenen Barabfindung anhängig. Zur Vertretung der nicht am Verfahren beteiligten ehemaligen Aktionäre der Gesellschaft hat das Gericht einen gemeinsamen Vertreter bestellt.

Landgericht Berlin 102 O 97/12 .SpruchG

World of Medicine Aktiengesellschaft

in dem aus Anlass des Ausschlusses der Minderheitsaktionäre der World of Medicine AG hier anhängig gemachten Spruchverfahren hat das Gericht zum gemeinsamen Vertreter gemäß § 6 Abs. 1 SpruchG bestimmt:

Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Regierer,
c/o RBS RöverBroenner Susat GmbH & Co. KG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft,
Rankestraße 21,
10789 Berlin.

Landgericht Berlin“

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger



Zielgesellschaft:

World of Medicine AG (ISIN: DE0006637390 / WKN: 663739 bzw. Landgericht Berlin 102 O 97/12 .SpruchG)