i :FAO AG: Delisting und Übernahmeangebot angekündigt

Die i :FAO AG beabsichtigt den Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt der Frankfurter Börse zu beantragen. Zur Durchführung der Einstellung der Notierung plant die Hauptaktionärin der i :FAO AG ein Erwerbsangebot an sämtliche Aktionäre zu unterbreiten.

Aus der Bekanntmachung der Gesellschaft am 20.10.2016:

Der Vorstand der i:FAO Aktiengesellschaft AG (nachfolgend „Gesellschaft“) mit dem Sitz in Frankfurt am Main (ISIN DE0006224520, WKN 622452) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, den Widerruf der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum Handel im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gemäß § 39 Abs. 2 BörsG zu beantragen (sog. Delisting).

Zur Durchführung des Delistings hat die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Amadeus Corporate Business AG mit Sitz in Frankfurt am Main, heute angekündigt, ein öffentliches Erwerbsangebot für sämtliche Aktien der Gesellschaft machen zu wollen. Der Zeitpunkt der Antragstellung durch die Gesellschaft steht derzeit noch nicht fest.

Nach Wirksamwerden des Widerrufs der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum Handel im regulierten Markt durch die Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse werden die Aktien der Gesellschaft nicht mehr in einem regulierten Markt einer Börse im Inland oder einem vergleichbaren Markt im Ausland zum Handel zugelassen sein und gehandelt werden.


Zielgesellschaft:

i :FAO AG (ISIN: DE0006224520 / WKN: 622452)