Binder+Co AG: Umwandlung von Aktien beschlossen und Delisting geplant

Die Hauptversammlung der Binder+Co AG hat am 12. April 2016 die Umwandlung der Inhaber- auf Namensaktien beschlossen. Im Anschluss ist ein Delisting von der Wiener Börse geplant.

Aus der Bekanntmachung der Gesellschaft vom 01.06.2016:

In der 17. Ordentlichen Hauptversammlung der Binder+Co AG vom 12. April 2016 wurde die Umwandlung der Inhaber- auf Namensaktien beschlossen.

Im Gefolge der Umstellung auf Namensaktien ist ein Delisting der derzeit im Dritten Markt der Wiener Börse gehandelten Aktien geplant.

Die Binder+Co AG plant die Firmenbuch-Eintragung für den 29. Juli 2016, damit bleibt die Aktie noch bis zum 28. Juli 2016 in den Handel im Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen.

Der Umtausch der Inhaber- auf Namensaktien ist ab dem 1. August 2016 geplant. Eine Information zum Delisting und zum Umtausch ist auf der Website der Gesellschaft unter www.binder-co.at in der Rubrik „Binder+Co-Aktie“ zu finden.

 

Zielgesellschaft:

Binder+Co AG (ISIN: AT000BINDER3 / WKN: A0MJXJ)