Chorus Clean Energy AG: Annahmequote liegt bei fast 85 Prozent

Im Rahmen des freiwilligen Übernahmeangebots der Capital Stage AG an die Aktionäre der Chorus Clean Energy AG lag die Annahmequote am 16. September 2016 bei 84,23 Prozent. Zukünftig sind daher lediglich etwa 16 Prozent der Chorus AG Aktien im Streubesitz.

Aus der Mitteilung der Gesellschaft vom 21.09.2016:

Mehr als 84 Prozent der Aktionäre der CHORUS Clean Energy AG ("CHORUS") haben das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der Capital Stage AG ("Capital Stage") angenommen. Zum Ende der regulären Annahmefrist am 16. September 2016 lag die Annahmequote bei 84,23 Prozent. Bereits am 14. September wurde die vorher festgelegte Mindestannahmequote von 50 Prozent plus eine (1) Aktie erreicht.

Wie in der Angebotsunterlage beschrieben, schließt sich nun eine weitere zweiwöchige Umtauschmöglichkeit (die sogenannte weitere Annahmefrist) für die Aktionäre der CHORUS an, die bislang ihre Aktien noch nicht angedient haben. Die CHORUS-Aktien können vom 22. September 2016 bis zum 5. Oktober 2016 um 24.00 Uhr (MEZ), zu den gleichen Konditionen, eingereicht werden.

(...)

Auf Basis der Annahmequote nach Abschluss der regulären Annahmefrist wären zukünftig nur noch rund 4,4 Millionen Aktien der CHORUS Clean Energy AG im freien Handel. Dies entspricht einem Streubesitz von lediglich rund 16 Prozent des CHORUS-Aktienkapitals. Das dürfte zu einer deutlich geringeren Liquidität in der CHORUS-Aktie führen und könnte deren zukünftige Handelbarkeit verschlechtern. Capital Stage beabsichtigt nicht Maßnahmen für eine vollständige Übernahme der Gesellschaft zu ergreifen.


Zielgesellschaft:

Chorus Clean Energy AG (ISIN: DE000A12UL56 / WKN: A12UL5)